Archiv für das Tag 'COP'

Der ESEER Wert – ein Praxiswert

Wirtschaftlichkeitsberechnung nach ESEER-Wert

Bei den EER- (Energy-Efficiency-Ratio) und COP-Werten (Coefficient Of Performance) wird ausschliesslich der Volllastbetrieb bewertet. Im ESEER-Wert (European Seasonal Energy Efficiency Ratio) wird der Teillastbetrieb der Klimaanlage bzw. Wärmepumpe jetzt endlich auch berücksichtigt. Denn ein Inverter Klimagerät bzw. eine Wärmepumpe arbeitet fast nur im Teilastbetrieb. Da aber die genauen Daten des Teillastbetriebes immer unterschiedlich sind und es ja irgendwie eine Vergleichsmethode geben muß, wurden geeignete Beurteilungs- und Bewertungskriterien erstellt und flossen in die Grundlagen zur Ermittlung des ESEER-Wertes ein.  Dabei einigte man sich auf die in der Tabelle dargestellten standardisierten Prüfbedingungen für luft- und wassergekühlte Flüssigkeitskühler (Kaltwassergeräte), obwohl von Schweden über Deutschland bis Spanien, Italien und Griechenland die jeweiligen Klimazonen und damit auch die Betriebsbedingungen der Klimasysteme / Wärmepumpen stark unterschiedlich sind.

Das bedeutet zum Beispiel für den Kühlbetrieb:

Bei Lastzuständen von 100, 75, 50 und 25 % der Nennleistung von dem jeweiligen Klimasystem/Wärmepumpe und den dafür in der Tabelle angegebenen Luft- bzw. Wassertemperaturen, werden die jeweiligen EER-Werte ermittelt. Diese ergeben, multipliziert mit den jeweils zugehörigen prozentualen Gewichtungsfaktoren, den ESEER Wert. Dabei geht gemäß Tabelle die verringerte Kühllast einher mit einer geringer werdenden Lufttemperatur, was letztendlich auch die Praxis widerspiegelt. In der Regel wird bei einer geringeren Aussentemperatur ja auch weniger Kühlleistung benötigt

ESEER – Wert Bewertungs- und Gewichtungstabelle

Last Kühl – Lufttemperatur Eintritt Kühl – Wassertemperatur Eintritt Gewichtungsfaktor
100 % 35 °C 30 °C 3 %
75 % 26 °C 26 °C 33 %
50 % 22 °C 22 °C 41 %
25 % 18 °C 18 °C 23 %

Quelle: Auszug aus der CCI-Print / Eurovent Stand 01 / 2008

Abgelegt unter Technik

Wirkungsgrad – Stromverbrauch beim heizen

TOSHIBA R410A Inverter Klimasysteme können heizen (Ausnahmen möglich-bitte Typ anfragen). Dazu nutzen die Wärmepumpen die Energie aus der Außenluft und das natürlich extrem effizient.

Vorurteile und Fehlinformationen gibt es viele, deshalb möchten wir Ihnen an dem Beispiel eines aktuellen Suzumi Plus Wandgerät, die tatsächlichen Werte gem. TOSHIBA Prüfverfahren hier präsentieren. Bitte beachten Sie, dass diese hohe Effizienz nur für TOSHIBA Klimageräte gilt. Vergleichen Sie deshalb unbedingt vor dem Kauf einer Wärmepumpe (Klimagerät mit Heizfunktion) die Effizienzwerte bei 100% Last im Verhältnis zu unterschiedlichen Außentemperaturen und nocht wichtiger im Teillastbereich, da die Wärmepumpen sehr selten nur ím Volllastbetrieb (100%) arbeiten.

WICHTIG ! 100% Nenn-Heizleistung bei -15°C, wie es oft beworben und vermittelt wird als ein Kaufargument, hört sich zunächst gut an (TOSHIBA`s Angaben Nenn-Heizleistung sind ja bei+7°C angegeben), aber das sagt ja nun mal nichts über die tatsächliche Effizienz einer Wärmepumpe aus. Denn gerade hier sollte man auch den „ökologisch“ korrekten Gedanken weiterführen – z.B. besser isolieren oder sonstige Maßnahmen treffen, damit einfach weniger Energie zum heizen benötigt wird – dann reicht auch die Leistung der TOSHIBA Wärmepumpen locker aus und der Energiebedarf ist im Vergleich viel geringer. Alternativ ist es aber auch möglich, ein leistungsstärkeres Gerät zu nehmen, damit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klatsche – 1. Reserve bzw. mehr Heizleistung bei niedrigeren Außenlufttemperaturen und mehr Effizienz durch noch stärkeren Teillastbetrieb (z.B. 40 statt 60% Last).

Weitere Informationen folgen 

Abgelegt unter Klimageräte,Technik,Wärmepumpen

SMMS-i neues VRF System

Mit dem neuen TOSHIBA SMMS i VRF System wird eine neue Dimension in der Inverter Technik eingeleitet. Als Weltneuheit werden erstmals in den neuen 14 und 16 PS Außenmodulen je drei Inverter Verdichter zum Einsatz kommen. Die kW Leistungen von dem 14 PS Gerät betragen 40,0/45,0 kW Kühl-/Heizleistung und von dem 16 PS Gerät 45,0/50,0 kW Kühl-/Heizleistung. Beide Geräte bestehen bei der SMMS 1 Version nur noch aus einem Modul und nicht mehr aus zwei miteinander verbundenen Modulen. Die Abmessungen lauten 1800mm hoch, 1210mm breit und 790mm tief

Was alle TOSHIBA Inverter Systeme auszeichnet ist die intelligente Regelung und der Teillastbetrieb, welcher z.B. bei 50% Last einen COP Wert von 6,38 ermöglicht. Das wird u.a. durch die Drehzahlregelung der Verdichterfrequenz ermöglicht, welche nochmals weiterentwickelt wurde und man kann nun von einer nahezu stufenlosen Regelung sprechen = 0,1 Hz Schritte. Energieverluste werden dadurch minimiert und zusätzlicher Temperaturkomfort erzielt.

Weitere Informationen zur den Neuerungen der SMMS i TOSHIBA VRF Systeme finden Sie in der Broschüre oder auf Anfrage bei der Firma BKL Air Conditioner GmbH.

Abgelegt unter Klimageräte

Jahresarbeitszahl gem. VDI4650

Die Berechnung der Jahresarbeitszahl für Luft Wasser Wärmepumpen nach VDI4650 Teil 1 wird in den ESTIA Dokumentationen angegeben unter Berücksichtigung der Heizgrenztemperatur* von 15°C und einer Norm-Außentemperatur* von -10°C, sowie einen Brauchwasseranteil von 15%

Damit Sie die JAZ (Jahresarbeitszahl) auch für andere Heizgrenztemperaturen*, Norm-Außentemperaturen* und Vorlauftemperaturen errechnen können, gibt es ein kleines Programm jetzt kostenlos von TOSHIBA. Diese Programm können Sie kostenlos per e-mail bei uns anfordern.

Wie Sie aus einem Artikel im estia-blog.de entnehmen können, hat der TÜV das TOSHIBA ESTIA System gestestet und dabei wurden bessere Leistungszahlen erzielt, wie TOSHIBA in den Dokumentationen etc. angegeben hat. Das ist natürlich für alle Besitzer und zukünftige Käufer eine überaus positive Nachricht.

 In dem Berechnungsprogramm für die ESTIA JAZ sind bereits die neuen vom TÜV festgestellten Daten eingeflossen !

*die Heizgrenztemperatur ist ein Temperaturgrenzwert, welcher die Temperatur vorgibt, wo die Heizung aktiviert werden muß, um eine gewünschte Raumtemperatur zu erzielen

die Norm-Außentemperatur ist das tiefste Zweitagesmittel was in den letzten 20 Jahren 10mal erreicht wurde / dient u.a. auch zur Auslegung der Heizleistung

 

  

Abgelegt unter Technik,Wärmepumpen

Daiseikai 3 Familie

Der Name Daiseikai steht für die Königsklasse unter den RAS Geräten von TOSHIBA. Die dritte Generation der Daiseikai Geräte umfasst die Inneneinheiten RAS-B10SKVP-E, RAS-B13SKVP-E, RAS-B16SKVP-E und die passenden Außeneinheiten RAS-10SAVP-E, RAS-13SAVP-E, RAS-16SAVP-E. Online Katalogseite der SKVP Wandgeräte.

Zur Ausstattung der Daiseikai 3 Geräte gehört u.a. der elektrische Plasmafilter, welcher schnell und sehr effektiv die angesaugte Raumluft reinigt. Die Inneneinheiten haben zusätzlich eine Selbstreinigungsfunktion, welche durch geringeste Mengen Ozon unterstützt wird und sich daraus dann eine desifizierende Wirkung ergibt.

Mit einem COP Wert von 5,1 bei RAS-B10SKVP-E gehört die

Den ganzen Beitrag lesen »

Abgelegt unter Geräteauflistung,Klimageräte,Wärmepumpen

Nächste Einträge »