Artikelarchiv für Juli 2010

Informationen zu Klimaanlagen

Die TOSHIBA Klimaanlagen sind in verschiedene Serien unterteilt.

RAS Serie: Klimageräte in verschiedenen Ausführungen und bis zu ca. 12,0 kW Kühlleistung. Die Modelle 2010/11 sind mit einer einzigen Ausnahme alles INVERTER Systeme. Die Wandgeräte unterscheiden sich zusätzlich in den Serie Suzumi AvAnt, Suzumi Plus und DAISEIKAI SKVP und PKVP. Unterschiede sind zunächst die Energieeffizienzwerte, das Design und die Ausstattungsmerkmale.

RAS Geräte gibt es als Mono (Einzelsysteme) und Multisysteme (bis zu 5 Inneneinheiten können an eine Außeneinheit angeschlossen werden) !

RAV Serie: Klimasysteme für Anwendungen im gewerblichen Bereich oder im Privatbereich, wo höhere Leistungen etc. gefordert sind. Auch die RAV Geräte gibt es in verschiedenen Ausführung u.a. Wandgerät, 4-Wege Kassetten, Unterdeckengeräte, Kanalgeräte usw. Bei der RAV Serie unterscheidet man zudem zwischen Digital und Super Digital Inverter Außeneinheiten. Weitere Informationen hierzu auf Anfrage.

SMMS Serie: Das sind VRF 2- Leiter und 3-Leiter Systeme, wo an einen Außeneinheit (oder ein Modul aus mehreren Außeneinheiten) mehrere Innengeräte angeschlossen werden können. So ist es möglich bis 48 Inneneinheiten mit einem Außenmodul zu versorgen. Die Kälteleistungen beginnen bei 12,1 kW und enden bei ca. 135,0 kW. Die Inneneinheiten sind in sehr vielen verschiedenen Ausführungen und Leistungen lieferbar. Eine Kombination unterschiedlicher Ausführungen ist möglich. Für größerere Gebäude ist ein VRF System optimal geeignet. Alle Systeme von TOSHIBA verfügen über INVERTER Technik. Es werden keine FIX Speed Verdichter mehr verwendet !

ESTIA Serie: Statt kalte oder warme Luft, produziert das TOSHIBA ESTIA System warmes oder kaltes Wasser für Ihre Heizung oder Ihren Brauchwasserbedarf. Das ESTIA System nutzt die kostenlose Energie aus der Außenluft. Es sind keine Erdbohrungen nötig. Die Installation erfolgt schnell und einfach in Neubauten oder bei Sanierungsanwendungen. Weitere Informationen auf Anfrage.

Abgelegt unter Geräteauflistung

Wo soll ich eine Klimaanlage kaufen ?

Klimaanlagen sollten auch die Anforderungen der Käufer erfüllen. Deshalb gehört eine gute Beratung immer dazu. Schnell ist sonst ein Gerät gekauft, was überhaupt nicht geeignet ist oder einfach nur laut ist, viel Strom verbraucht und Ihren Schlafraum nicht mal wirklich runter kühlt.

Am besten ist immer die Beratung durch einen qualifizierten Fachbetrieb und eine gute eigene Recherche im Internet und Fachbüchern. Leider haben gerade im Sommer wenn es mal wieder über 30°C warm ist die meisten Kälte-Klima Fachbetriebe kaum Termine zur Beratung und zum Einbau frei. Trotzdem sollten Sie auf keinen Fall zu schnell eine Kaufentscheidung fällen.

Lieber ein paar Tage warten und ggf. nochmals das Budget prüfen und am Ende ein wirklich gutes Gerät als Split Klimaanlage kaufen und einbauen lassen. Ein Fachbetrieb steht Ihnen auch nach dem Kauf mit einem qualifizierten Service zur Verfügung.

Der Einbau einer Splitklimaanlage kann schnell für Ärger sorgen. So genügt es, wenn die Kondensatleitung nur ein minimal falsches Gefälle aufweist und Ihnen Wasser in die Wohnung läuft. Auch eine minimale Undichte oder ein kleiner Knick in der Kupferrohr Verbindungsleitung zwischen Innen- und Außeneinheit bringt Fehlfunktionen bis hin zum Totalausfall mit sich.

Auch sieht man immer häufiger absolut unprofessionel installierte Außeneinheiten u.a. auf Regalwinkel montiert, aufgewickelte Kupferrohrleitungen oder einfach nur sehr Absturzgefährdet montiert.

Abgelegt unter Installation

Energieeffizienz beachten beim Kauf einer Klimaanlage

Wenn es heiß wird und im Büro, EDV Raum oder zu Hause im Schlafzimmer die Hitze dem Menschen oder der Technik zu schaffen macht, dann wird oft eine schnelle Lösung gesucht und eine „Klimaanlage“ z.B. im Bauhaus gekauft. Günstig gibt es dort u.a. „Spotcooler Klimageräte“ – das sind mobile „Klimageräte“ die über einen Abluftschlauch verfügen, jedoch keinen Außenkondensator oder eine sogenannte Außeneinheit besitzen. Davon abgesehen, dass man mit diesen Geräten nur kühle Luft produziert und dem Raum keine Wärme entzogen wird, ist die Energieeffizienz äußerst schlecht.

Informieren Sie sich besser beim Fachbetrieb oder auch vorab selber etwas intensiver im Internet über die Funktionsweise einer Klimaanlage und vergleichen Sie unbedingt die Energieeffizienz mittels der COP und EER Werte. Nicht nur die Klassifikation „A“ reicht hier aus, sondern vergleichen Sie genau die Zahlen der COP und EER Werte !

TOSHIBA Klimageräte sind EUROVENT zertifiziert, dass heißt der Energieeffizienzwert ist unabhängig vom Hersteller bestätigt wurden ! Billige Klimaanlagen sind meist nicht EUROVENT zertifiziert. Service, Ersatzteile, Zuverlässigkeit etc. möchten wir hier jetzt nicht erwähnen. Lieber etwas mehr Geld investieren und langfristig glücklich sein ist unsere Empfehlung.

Zwei Beispiele für die unterschiedliche Energieeffzienz auch bei TOSHIBA Systemen zeigt der Vergleich zwischen den günstigen und trotzdem hochwertigen Suzumi AvAnt Geräten und der Königsklasse Super Daiseikai 5 Serie !

Bei unseren TOSHIBA Klimasystemen können Sie das schnell und übersichtlich in diesem online Katalog (auf dieser Seite http://toshiba-klimasysteme.de) oder der Klimasysteme Preisliste 2010/11 „kompakt“ (erhältlich auf Anfrage) erkennen und damit dann geziehlt einen Fachbetrieb um ein Angebot bitten.

Abgelegt unter Klimageräte

Klimaanlage kaufen

Beim Kauf einer Klimaanlage gibt es verschiedene Punkte die man beachten sollte. Hier gibt es eine Checkliste zum Kauf einer Klimaanlage. Egal von welchen Hersteller Sie eine Klimaanlage installieren lassen möchten, es gibt wichtige Überlegungen die vor dem Kauf getroffen werden sollten.

– wo kann die Außeneinheit installiert werden ? Hiebei ist zu beachten, das die Außeneinheit natürlich Geräusche macht und im Heizbetrieb Kondenswasser anfällt uvm.

– wie viele Räume sollen jetzt bzw. später insgesamt klimatisiert werden ? Sollte z.B. später ein weiteres Zimmer dazu kommen, so könnte man eine Multi Außeneinheit installieren, um später weitere Geräte daran anzuschließen.

– welche Kälteleistungen werden benötigt und was ist eine Wärmepumpe bzw. welche Vorteile bringt es, mit der Klimaanlage zu heizen ?

– was für Systeme bzw. welche Technik gibt es ? Inverter geregelte Systeme oder An/Aus bzw. Fix Speed ?

– mit welchen Stromverbrauch muß man rechnen bzw. mit welchem System kann ich Strom sparen und Kosten senken ?

– also ganz wichtig achten Sie auf die Energieeffizienz das sind die COP und EER Werte !

– Papier ist geduldig und wer kontrolliert die Angaben ? Na z.B. EUROVENT – unbedingt auch hierauf achten !

– mobile Klimageräte (mit einem Abluftschlauch) sind sogenannte Spotcooler und können keine Raumtemperatursenkung erzielen !

– die Inneneinheit bei Split Geräten (am besten als Festinstallation) gibt es in verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Montagevarianten, welche Inneneinheit passt zum ausgesuchten Außengerät bzw. welche Baureihen gibt es ? Die Hersteller unterscheiden hier in verschiedenen Leistungsklassen

– wenn fest steht welche Geräte genommen werden sollen, dann muß überlegt werden wo die Kältemittelleitungen verlegt werden können – auch die Kondensatleitungen müssen verlegt werden ! hier ist zu beachten, das man möglichst mit Gefälle arbeitet, damit eine Kondensatpumpe nicht benötigt wird

– je nach Gerätebaugröße und Baureihe muß die Spannungsversorgung bereitgestellt werden – entweder zur Außen- oder zur Inneneinheit

– der Preis kann jetzt genauer festgelegt werden – jedoch sollte schon vor der Anfrage bei einem Anbieter ein Budget festgelegt werden, damit unnötige Planungen und falsche Angebote vermieden werden ! was spricht dagegen, wenn man von vornherein dem Anbieter ein max. Kostenrahmen nennt ? was Ihnen dieser dafür an Geräte- und Montagequalität bietet lässt sich ja  mittels eigener Suche bzw. Alternativangeboten prüfen

Abgelegt unter Klimageräte